Motorrad Indian - Motorrad Indian



Motorrad Indian

1901 starteten George Hendee und Oscar Hedstrom die Produktion von Indian Motorrad Indian in Springfield, Massachusetts.Mit Vollkettenantrieb und Drehgasgriff gefolgt vom ersten V-Zweizylinder 1907,wuchs Indian schnell zum größten Motorradhersteller der Welt.
1914 baute Indian das erste Motorrad mit elektrischem Anlasser. Ein Zweizylinder-Boxer befand sich 1917 kurz im Programm. 1920 Vorstellung der Scout, 1922 von der Chief gefolgt.
Diese zwei Modelle dienten als Basis bis zum Zweiten Weltkrieg. 1927 kauft Indian die Herstellungsrechte der Ace Vierzylinder und baut sie bis 1942 weiter. Ralph B. Rogers übernimmt 1945 die Kontrolle von Indian.Die letzten Indian Chief werden 1953 zusammengebaut,der Name wechselte später mehrmals den Besitzer.
Minibikes,seitengesteuerte 250er von Brockhouse/ England oder auch Royal Enfield kamen als Indian auf den Markt.
1960 ging der Markenname dann an das Konsortium Associated Motorcycles of England, die Produzenten von A.J.S. und Matchless. Auch deren Motorräder wurden mit Namen Indian versehen in den USA verkauft. Man verzichtete allerdings auf die Farbänderung und den beleuchteten Indianerkopf. Burt Munro stellte mit seiner selbst umgebauten Indian mehrere Geschwindigkeitsweltrekorde für Motorräder auf, von denen einer bis heute gültig ist.
Das heute allseits bekannte Bild einer Indian wird geprägt von den eleganten vollverkleideten Chief-Modellen - Art Déco auf 2 Rädern.
Insbesondere die Baujahre 1946 bis 1949 mit Parallelogrammgabel gelten als gestalterischer Höhepunkt. Seit 1947 allen Indian-Motorrädern gemeinsam ist der beleuchtete Indianerkopf auf dem vorderen Kotflügel, der für viele so sehr mit den Motorrädern der Marke Indian verknüpft ist, dass der Irrglaube herrscht, der Indianerkopf sei originaler Bestandteil aller Baujahre und Modelle.



aktuelle Motorrad News

Handelsblatt
Motorsport Motorrad : MotoGP: Camier zweimal Ersatz für Ex-Weltmeister Hayden
Handelsblatt Motorsport Motorrad : MotoGP: Camier zweimal Ersatz für Ex-Weltmeister Hayden. 25.07.2014, 10:32 Uhr. Motorrad -Pilot Leon Camier wird den früheren Weltmeister Nicky Hayden in den kommenden beiden MotoGP-Rennen in den USA und Tschechien ... Hayden muss in Indy und Brünn passen: Camier springt ein
Motorsport-Total.com Motorsport: MotoGP: Camier zweimal Ersatz für Ex-Weltmeister Hayden
FOCUS Online Alle 15 Artikel »

Motorsport-Total.com
Poncharal: "Würde mir wünschen, dass BMW einsteigt"
Motorsport-Total.com Wir sind eine Weltmeisterschaft", betont Poncharal kritisch. In Deutschland ist das Interesse an der Motorrad -WM überschaubar. Lediglich in einzelnen Regionen gelingt es, größere Menschenmengen zu begeistern. Der Sachsenring ist ein positives Beispiel. und weitere »

Mitteldeutsche Zeitung
Diebstahl in Zeitz: Motorrad trotz doppelter Sicherung verschwunden
Mitteldeutsche Zeitung Doppelt gesichert und dennoch verschwunden: In der Nacht zum Donnerstag ist Zeitz ein Motorrad Husaberg mit dem Kennzeichen BLK-S 44 gestohlen worden. Wie die Polizei mitteilte, war die Maschine gegen 22:30 Uhr auf dem befestigten Parkplatz in der ...

EBR will an Einzelbremsscheibe festhalten
Motorsport-Total.com (Motorsport-Total.com) - Die innenumfassende Einzelbremsscheibe der EBR 1190 RX ist eines der auffälligsten Unterscheidungsmerkmale zu Konkurrenzprodukten. Mit einem Außendurchmesser von mehr als 360 Millimetern ist die Bremsscheibe einer der ... und weitere »

Motorsport-Total.com
Iddon liefert Klarstellung zum Vorfall mit Barrier
Motorsport-Total.com (Motorsport-Total.com) - BMW-Italia-Pilot Sylvain Barrier erlebt eine katastrophale Saison. Bereits beim Vorsaisontest stürzte der Franzose und musste auf das Auftaktrennen verzichten. Wenig später wurde Barrier Opfer eines Verkehrsunfalls und fiel ... und weitere »

weitere News

Motorradfahrten bei jedem Wetter will Buell jetzt mit einer neuen Bekleidungsserie ermöglichen. Die Adventure Kombi mit der so genannten Switchback Technologie besteht aus einer Jacke und einer Hose aus wasserabweisendem Kunstfasergewebe. Beide Kleidungsstücke verfügen über mit Reißverschlüssen befestigte Einsätze, die als Wärmeschutz dienen. Bei schönem Wetter können diese entfernt werden. Die darunter liegende Netzstruktur soll zusätzlich zu den übrigen Belüftungsöffnungen ein optimales Klima gewährleisten.

Für den Geländeeinsatz bringt Yamaha jetzt das neue All Terrain Vehicle (ATV) YFM 250 R auf den Markt. Angetrieben wird das Sportgerät von einem Viertaktmotor mit 249 ccm Hubraum, der reichlich Kraft im unteren bis mittleren Drehzahlbereich bereitstellen soll. Für die Übersetzung sorgt ein Fünfgang-Schaltgetriebe. Wie die anderen R-Modelle ist auch das YFM 250 R mit einem Hochleistungsfahrwerk ausgestattet. Auch das Aussehen des 142 Kilogramm schweren Quads entspricht der Optik der R-Reihe, die durch einen recht aggressiven Look auffällt. Die Scheinwerferpartie des 250er-ATVs ist der des YFZ 450 nachempfunden. Lieferbar ist das Sportgerät ab August, Preise stehen noch nicht fest.